Nebenwirkung Venlafaxin 37,5

Anonymer Benutzer
Frage gestellt am
02.02.2018 um 08:57

Leide unter Angstattacken und Depressionen . Meine Therapeutin will nun begleitenden für einen bestimmten Zeitraum Venlafaxin37,5 mg einsetzten . Aich ich die erste Nahm erlitte ich heftige Nebendwirkungen =Schwindel, Übelkeit, zittern, Schweißausbrüche .. diese hielt fast den ganzen Tag an . Anchd er zweiten Einnahme das geliche war alles heftig und hatte auch das gefühl das meine Angst massiver wurde .... Nun habe ich echt Angst das Medi weiter zu nehmen .. Es handelt sich bei mir um keine retariede Tablette , wäre es mit einer Retard Tablette besser ? Zusätzlich muss ich auch noch Metohexal 47,5 Succ Betablocker einnehmen , oder vertragen die sich nicht ?

Patientendaten

Geburtsjahr: 1958(60 Jahre)
Geschlecht: männlich
Gewicht: 82,0 kg
Größe: 174,0 cm
Eingetragen durch: Patient
Bewerten:0xNegative Bewertungen4x Positive Bewertungen
Missbrauch melden

Antworten

Sie müssen angemeldet sein um selbst eine Antwort zu verfassen.
Loggen Sie sich ein, oder registrieren Sie sich hier schnell und kostenlos.

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
  • Umarmt werden und Mut machen
Anmelden

5 Antworten:

CarbonBeast
Benutzerbild von CarbonBeast
19.11.2021 08:48

Immer ausschleichen/absetzen, wenn es unerträglich ist.
Beide zusammen haben keine Lebensgefährliche Wirkung. Aber beide haben als Nebenwirkung: Schwindel, Übelkeit, schwitzen. Die Wahrscheinlichkeit darauf kann sich somit halt erhöhen. Venlafaxin hat außerdem noch als mögliche Nebenwirkung: Nervosität, Unruhe, Pulsbeschleunigung und Herzklopfen. Gute Besserung :)

Bewerten:1xNegative Bewertungen1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
ich wills wis…
Benutzerbild von ich wills wissen
03.02.2018 00:04

Also, ich habe das Venlafaxin fast drei Jahre, davon mindestens 1 1/2 Jahre mit einer Dosis von 300 mg, eingenommen, aber nachdem ich keine dauerhafte Wirkung feststellen konnte, bin ich auf Weisung meines Arztes auf Milnaneurax umgestiegen.
Bei beiden Medikamenten habe ich allerdings keine nennenswerten NW bemerkt.

Bewerten:4xNegative Bewertungen4x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Nastja

02.02.2018 21:15

Hallo
Leider sind gerade am Anfang die Nebenwirkungen heftig, es dauert bis es wirkt. Aber nach 7-10 Tagen sollte eine stimmungsaufhellende und depressionslösende Wirkung zu spüren sein.
Ob das Medikament sich mit den metohexal verträgt weiss ich nicht.

Wenn es aber sehr heftig wird, würde ich nochmals mit dem Arzt sprechen.
Alles gute
Gruß nastja

Bewerten:3xNegative Bewertungen4x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
benutzer_408

02.02.2018 15:40

An Ihrer Stelle würde ich das Zeug absetzen. Diese Beschwerden können lange dauern und vielleicht gibt es nie eine positive Wirkung. Erfolg liegt unter 50%.

Bewerten:2xNegative Bewertungen8x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Schwiegermutti

02.02.2018 09:11

Ich nehme auch venlafaxin auch ich hatte Nebenwirkungen bin froh das ich durchgehalten habe heute geht’s mir wieder super gut . Ob die venlafaxin sich mit den anderen Tabletten vertragen weiß ich leider nicht frag am besten deinen Arzt danach
Alles gute und halte durch

Bewerten:4xNegative Bewertungen12x Positive Bewertungen
Missbrauch melden

Weitere Fragen zu

Medikamenten:  Venlafaxin

Verwandte Fragen

[]