Absetzerscheinung beim Tavor

Sylvimaus
Benutzerbild von Sylvimaus
Frage gestellt am
14.04.2017 um 19:42
  • Medikament: Tavor Krankheit: Beruhigung

Ich hätte diese frage auch in meiner letzten frage setzen können,aber so werden vielleicht mehr Betroffene aufmerksam!?
Ich hatte jetzt über fast 6wochen Tavor im medikamentenplan, anfangs auch sehr hoch dosiert.ein bekannter brachte mich jetzt drauf das meine aktuellen Symptome (große Pupillen , Schweißausbrüche , zittern, kreislaufbeschwerden und auch die Magenbeschwerden )vom tavorentzug kommen können?
Hatte bis Dienstag zur Nacht 2mg und ab Mittwoch Null.
Meine frage richtet sich hauptsächlich an Betroffene . Was hattet ihr für Beschwerden und Wielange hielten diese an?

Patientendaten

Geburtsjahr: 1975(42 Jahre)
Geschlecht: weiblich
Gewicht: 100,0 kg
Größe: 175,0 cm
Eingetragen durch: Patient
Bewerten:1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden

Antworten

Sie müssen angemeldet sein um selbst eine Antwort zu verfassen.
Loggen Sie sich ein, oder registrieren Sie sich hier schnell und kostenlos.

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
  • Umarmt werden und Mut machen
Anmelden

12 Antworten:

Basti59425
Benutzerbild von Basti59425
08.06.2017 18:58

Von 2mg auf 0mg geht gar nicht!! Ambulant macht man das in der Regel in 0,5 mg Schritten. Wenn es Probleme gibt, dann lass dir von einem Facharzt ein Abdosierschema erstellen. Stationär wurde ich von Tavor auf Oxazepam umgestellt, was dann über 3,5 Wochen auf 0 dosiert wurde, das ging ganz gut.

Bewerten:1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Sylvimaus
Benutzerbild von Sylvimaus
08.06.2017 18:34

Vom Frage-Steller selbst

Wer es iwi vermeiden kann sollte nie mit Tavor anfangen! Der Entzug ist trotz kompensierung mit diazepam die Hölle.

Bewerten:1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Sylvimaus
Benutzerbild von Sylvimaus
27.05.2017 12:58

Vom Frage-Steller selbst

Son Entzug ist ja echt heftig.

Bewerten:1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Sylvimaus
Benutzerbild von Sylvimaus
18.05.2017 16:47

Vom Frage-Steller selbst

Lasse den Entzug jetzt doch stationär machen und habe mich dazu gestern in eine Klinik begeben. Zuviele Begleiterscheinungen mit denen ich allein nicht klar komme.

Bewerten:2x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Sylvimaus
Benutzerbild von Sylvimaus
16.05.2017 17:12

Vom Frage-Steller selbst

Wer kennt übliche Entzugserscheinungen ? Und Wielange die in der Regel anhalten?
Bitte antwortet mir!

Bewerten:1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Sylvimaus
Benutzerbild von Sylvimaus
08.05.2017 11:03

Vom Frage-Steller selbst

Jetzt bin ich wieder am Arsch. Muss das Tavor jetzt allein absetzen. Hätte es jetzt fast 3monate fest, also nicht als Bedarf. Mein Psychiater hatt nur gesagt, er verschreibt es mir nicht mehr. Nichtmal ne kleinere Dosis zum ausschleichen. Schöne scheisse

Bewerten:1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
ich wills wis…
Benutzerbild von ich wills wissen
05.05.2017 22:31

meine liebe Sylvimaus, schau das Du endlich in eine fachgerechte Behandlung durch einen guten Psychiater und dazu eines noch besseren Psychotherapeuten kommst, die Gründe habe ich Dir in einem längerem Beitrag zu Deiner anderen Frage erläutert.

Bewerten:0x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
1.Blackangel
Benutzerbild von 1.Blackangel
04.05.2017 16:59

Hi Sylvi,
ich kann es auch nur bestätigen, dass es ( jedenfalls bei mir ) eine sehr, sehr gute beruhigende Wirkung hat ( aber jeder Mitmensch ist eben einzigartig und reagiert anders ).....
Deine Dosis ist aber sehr gering ( aber siehe obere Bemerkung von mir )....
Eins verstehe ich absolut nicht, warum wird Alles mit einmal abgesetzt!!!! Das geht schon mal gar nicht und dann so abrupt!!
Wünsche Dir vom ganzen Herzen gute Besserung und lass Dich ganz lieb Knuddeln.
GVLG von deiner 1.Blackangel

Bewerten:1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Sunnysunshine
Benutzerbild von Sunnysunshine
04.05.2017 14:40

Hallo Sylvi
Ich habe auch seid fast 8wochen Tavor als Notfallmedikament,ich hatte bisher keine entzugserscheinungen oder Nebenwirkung von dem Medikament...ganz im Gegenteil es beruhigt sehr
Ich bin im Moment komplett auf Entzug durch Venlafaxin und Mirtazipin.
Das ist Teufelszeug und Hölle pur davon weg zu kommen...

Bewerten:1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Benutzer gelöscht?

15.04.2017 11:00

Liebe silvi,
Wäre schon gut, wenn du deine Situation etwas mehr im Zusammenhang schilderst und mehr erklärungen gibst. Erst Seroquell absetzen, nun auch noch Tavor. Hängt da noch mehr drin? Warum sollst du das denn alles absetzen und dann auch noch miteinmal? Ich kann das nicht nachvollziehen. Ich habe auch schon Tavor bekommen, sicher kommen deine Symptome von dem Entzug. Jeder verantwortungsvolle arzt wird sowas langsam ausschleichen. Nur verstehe ich den Zeitpunkt und den Nutzen nicht. Du sagst, du hattest vor kurzem eine Krise und warst im KH. Und da werden jetzt als Reaktion deine Medis alle abgesetzt? Womit es dir so schlecht geht? Warum lässt du dir das denn gefallen? Ohne genauere erklärung von deiner Seite raten wir hier rätsel und das hilft dir auch nicht.

Bewerten:2x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Sylvimaus
Benutzerbild von Sylvimaus
14.04.2017 22:38

Vom Frage-Steller selbst

Ich hab's erstmal heute mit 1mg probiert. Mal schauen was es bringt? Zumindest schonmal so viel das es nicht müde sondern wach macht in meinem fall.

Bewerten:1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
ich wills wis…
Benutzerbild von ich wills wissen
14.04.2017 20:08

Hallo Sylvimaus!
Kannst Du nicht noch die 2 mg teilen und das Ausschleichen mit 1 mg über 14 Tage fortsetzen und dann endgültig beenden?
Versuche es einfach mal.
Alles Gute.

Bewerten:0x Positive Bewertungen
Missbrauch melden

Weitere Fragen zu

Medikamenten:  Tavor

Verwandte Fragen

[]