Ich hab mich heute in der Arbeit selbst verletzt

Anonymer Benutzer
Frage gestellt am
11.07.2016 um 23:21

Ich leide an Depressionen und nehme täglich 20mg Citaloram und 45mg Mirtabene am Abend,ich Arbeite sehr viel 12 Stunden pro tag und habe probleme mit meine Arbeitskollegen weil meine Leistung nicht passt werde oft geschimpft obwohl ich mein bestes gebe,heute habe ich mich vor lauter frust mein Unterarm geritzt,mein Chef hat mich dann nach Hause geschickt bin jetzt im Krankenstand und seit einer Woche nehme ich von mein Vater heimlich 24 mg Hydromorphon das schlucke ich dann in der Arbeit dann gehts mir viel besser und denk mir nichts wenn meine Arbeitskollegen mich schimpfen,meine frage ist würde mein Psychiater mir 24 mg Hydromorphon verschreiben oder nicht gegen meine stimmung das Medikament tut mir richtig gut,bin gut drauf sodass ich weinen könnte!

Patientendaten

Geburtsjahr: 1989(27 Jahre)
Geschlecht: männlich
Gewicht: 68,0 kg
Größe: 170,0 cm
Eingetragen durch: Patient
Bewerten:0xNegative Bewertungen1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden

Antworten

Sie müssen angemeldet sein um selbst eine Antwort zu verfassen.
Loggen Sie sich ein, oder registrieren Sie sich hier schnell und kostenlos.

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
  • Umarmt werden und Mut machen
Anmelden

3 Antworten:

frank44
Benutzerbild von frank44
12.07.2016 22:18

Mir fiel etwas auf:

"heute habe ich mich vor lauter frust mein Unterarm geritzt" ... "und seit einer Woche nehme ich von mein Vater heimlich 24 mg Hydromorphon ... dann gehts mir viel besser und denk mir nichts wenn meine Arbeitskollegen mich schimpfen"

Und jetzt darfst du über deine eigenen Worte mal nachdenken. Ich finde schon, irgendetwas beißt sich da.

Bewerten:0xNegative Bewertungen3x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
bart

12.07.2016 14:27

Es ist dringend abzuraten, "heimlich" vom Vater verschriebene Medikamente einzunehmen. Hydromorphin hat euphorisierende Wirkung und birgt in sich eine hohe Suchtgefahr. Zeichen dafür sind auch die angeführten Symptome "...bin gut drauf und könnte weinen". Der behandelnde Arzt würde dieses Medikament mit Sicherheit nicht verschreiben.
Also, Hände weg von HYDROMORPHIN.

Bewerten:0xNegative Bewertungen2x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Britta
Benutzerbild von Britta
12.07.2016 14:03

Hydromorphin ist ein Medikament welches für sehr starke Schmerzen verordnet wird, man bekommt es auch nicht so einfach vom Arzt verschrieben, weil es dem Betäubungsmittelgesetz unterliegt. Ich bezweifle ob dein Psychiater es dir so einfach verschreibt.
Es ist auch nicht erlaubt , Medikamente so einfach vom Vater "auszuborgen", dein Vater hat es aus bestimmten Gründen bekommen und er könnte Schwierigkeiten bekommen, wenn sie zu schnell verbraucht wurden, es könnte ja eine mißbräuchliche Verwendung unterstellt werden!!

Bewerten:0xNegative Bewertungen2x Positive Bewertungen
Missbrauch melden

Weitere Fragen zu

Medikamenten:  hydromorphon
Krankheiten:  Depression
Themen:  Psychiatrische Erkrankungen

Verwandte Fragen

[]