totale depressivität

Anonymer Benutzer
Frage gestellt am
10.06.2016 um 21:59

Kommt eine totale depressivität von doxycyclin? Bevor der einnahme war ja noch alles in Ordnung.

Patientendaten

Geburtsjahr: 1984(32 Jahre)
Geschlecht: weiblich
Gewicht: 70,0 kg
Größe: 170,0 cm
Eingetragen durch: Patient
Bewerten:1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden

Antworten

Sie müssen angemeldet sein um selbst eine Antwort zu verfassen.
Loggen Sie sich ein, oder registrieren Sie sich hier schnell und kostenlos.

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
  • Umarmt werden und Mut machen
Anmelden

11 Antworten:

Snowchen
Benutzerbild von Snowchen
16.06.2016 18:01

Wie zeigt sich die totale Depression denn?
Es kann durchaus sein, dass Nebenwirkungen eine Rolle spielen oder eine vorherige depressive Phase verstärken.
Einen zeitnahen Termin bei einem Psychiater zu ergattern, kann sich schwierig gestalten.
Also, erster Ansprechpartner: dein Hausarzt.

Alles Gute für dich:))

GLG
Snowchen

Bewerten:1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
ich wills wis…
Benutzerbild von ich wills wissen
13.06.2016 21:28

Meine liebe Angie, ich bleibe bei meiner Meinung - einverstanden?

Bewerten:0x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Benutzer gelöscht?

13.06.2016 14:48

Hallo :) liebster Rooooberttt^^
Nöööö warum sollte ich mit dir einig sein?
Kenne wohl die ..Deutschlandhymne;)
Meine Meinung und meine Erfahrungen mit Antibiotikas..hab das schon x mal gehabt das ich davon Depris bekommen habe..ging aber wieder weg:)
Und die Hausärzte..immer so runter machen finde ich nicht ok Wenn der Patient nichts sagt..dann kann der Hausarzt am wenigstens was daran tun Sprechenden Menschen ist zu helfen..und wenn der Patient auf deutsch gesagt die Klappe nicht los macht und die Nebenwirkungen nicht mitteilt..dann können die HA nichts dafür ^^ Ich halte diesbezüglich nie meine Klappe:)
Lg von Angie

Bewerten:1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Willi-Vishnu
Benutzerbild von Willi-Vishnu
13.06.2016 01:44

Hallo,
erstmal macht Dir die Erkrankung zu schaffen
und obendrauf das Antibiotika(gehört zu den Tetracyclinen)
Dein Körper hat ne Menge zu leisten!
Bekannte Nebenwirkungen.........
Spreche mit deinem Doc darüber.
Er muss es als guter Arzt in deine Behandlungsakte eintragen.
Leider wird es oft den Ärzten nicht mitgeteilt,also unterrichte ihn davon.
Gute Besserung wünscht Tinchen

Bewerten:2x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
ich wills wis…
Benutzerbild von ich wills wissen
12.06.2016 23:33

Meine liebe Angie, ein gutes, altes deutsches Sprichwort lautet:
Wehret den Anfängen!
Und eine als total empfundene Depression gehört nun mal in die Hände eines dafür ausgebildeten Facharztes - in diesem Fall denen eines guten Psychiaters!
Sind wir uns jetzt mal wieder einig.
Hausäezte haben hier schon unbewußt schlimme Folgeschäden zu verantworten.

Bewerten:1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Benutzer gelöscht?

12.06.2016 14:50

Hallo :) Ach ja Roberttttttttttttt warum immer gleich schnellstmöglich einen Psychiater aufsuchen?So schnell findet man keinen..und nicht für alles benötigt man einen ..Nur so ein Gedanke von mir :D Ich habe von Antibiotika auch dann und wann Depris bekommen die aber nach Einnahmeschluß dann wieder weg gegangen sind..man sollte nicht immer alles gleich überbewerten und das schlimmste annehmen..Alles kommt wieder gut..:D
Gute Besserung von ganzen Herzen wünscht dir Angelblack

Bewerten:1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
ich wills wis…
Benutzerbild von ich wills wissen
12.06.2016 00:14

Besuche so schnell als möglich einen Psychiater, der wird die Ursache finden und das notwendige veranlassen, medikamentös und psychotherapeutisch.

Bewerten:2x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Anonymer Benutzer

11.06.2016 18:38

Vom Frage-Steller selbst

Ach ja und einmal tryptophan wegen migräne

Bewerten:1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Anonymer Benutzer

11.06.2016 18:11

Vom Frage-Steller selbst

Re: Danke für die Antworten. Hab auch eine Tetanus - impfung bekommen seit dem bin ich total depressiv.

Bewerten:2x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
frank44
Benutzerbild von frank44
11.06.2016 01:08

Was ist denn "totale Depressivität"?
Ansonsten könen Antibiotika, wie auch zahlreiche andere Medikamente, hier bspw. Doxycyclin, durchaus depressive Verstimmungen verursachen. Es ist aber doch eher selten an dem. Ob dies nun in deinem Fall so ist, kann ich nicht sagen. Entzündungen können übrigens auch für Depressionen verantwortlich sein.

Bewerten:1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
ich wills wis…
Benutzerbild von ich wills wissen
10.06.2016 23:13

Das glaube ich kaum, da fehlt eigentlich jeglicher Zusammenhang. Besuche alsbald einen guten Psychiater.

Alles Gute!

Bewerten:0x Positive Bewertungen
Missbrauch melden

Weitere Fragen zu

Medikamenten:  Doxycyclin
Krankheiten:  Bakterielle Infektion
Themen:  Infektionen

Verwandte Fragen

[]