Homöopathie

Anonymer Benutzer
Frage gestellt am
22.10.2013 um 18:39
  • Medikament: Schlaf und Nerventee 

Ich leide unter enormen Stress 50 STD Arbeit 3 Kinder Haus Hof usw.. Schlafe abends völlig erschöpft ein wache gegen zwölf auf und mein Computer im Kopf springt an ich kann nicht mehr schlafen stehe auf mache Haushalt bis ich gegen vier nochmal ne std. schlafe dann startet mein Tag. bekomme immer häufiger Panikattacken (Innerlich) bin unruhig habe Magenkrämpfe.. Ich komme kaum noch "runter" und bin teilweise total gereizt. Ich suche nach passenden Homöopatischen Mitteln die mich wieder normal werden lassen.... Wer hat wirklich nen Plan und kann mir helfen?

Patientendaten

Geburtsjahr: 1977(36 Jahre)
Geschlecht: weiblich
Gewicht: 56,0 kg
Größe: 160,0 cm
Eingetragen durch: Patient
Bewerten:0xNegative Bewertungen1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden

Antworten

Sie müssen angemeldet sein um selbst eine Antwort zu verfassen.
Loggen Sie sich ein, oder registrieren Sie sich hier schnell und kostenlos.

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
  • Umarmt werden und Mut machen
Anmelden

4 Antworten:

Benutzer gelöscht?

23.10.2013 17:27
Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Snowchen
Benutzerbild von Snowchen
23.10.2013 00:10

Doppelt gemoppelt ist auch gut. Somit würde die Fragestellerin wahrscheinlich ein Level erreichen, das eine gute Ausgangspostion aufzeigt.
Also Medis allein bringen es nicht, aber nur eine Änderung des täglichen Geschehens auch nicht, da die jetzige Lage schon brisant genug ist. Also wie Vox schreibt, doppelt moppeln.
Mir fiel vorhin noch ein, dass es in einigen Bundesländern Familienservicebüros gibt. Dort werden Familien kostenlos ausgebildete Helfer zur Verfügung gestellt, die Familien in den unterschiedlichsten Lebenslagen unterstützen.
Vielleicht magst du dich mal bei dir vor Ort erkundigen. Meistens liegen Flyer beim Landkreis aus.

LG
Snowchen

Bewerten:0xNegative Bewertungen1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
voxlenis

22.10.2013 23:57

Also, da muss ich unserem klugen Snowchen doch ein klein wenig widersprechen. Das ist zwar alles richtig, aber ich würde in diesem Fall dann doch doppelt moppeln. Will sagen: erst einmal mit Homöopathie oder schlichtweg pflanzlichen Hilfsmitteln für eine Beruhigung des vegetativen Nervensystems sorgen, damit es vor allem wieder zu einem erholsamen Durchschlafen kommt. Anderenfalls sind nämlich der Burnout oder die vegetative Dystonie unter Umständen die Gewinner.

Baldrian könnte für den Anfang schon einen Versuch wert sein. Ein Glas Bier vor dem Schlafengehen. Die geringe Menge Alkohol entspannt etwas, und der enthaltene Hopfen sorgt für Müdigkeit.

Ich selbst würde allerdings Chemie einsetzen, um eine schnelle und effektive Wirkung zu erzielen.

Und dann...klar....siehe unten.

Gruss, Vox

Bewerten:0xNegative Bewertungen2x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Snowchen
Benutzerbild von Snowchen
22.10.2013 22:48

Hallöchen,
selbst wenn du ein geeignetes Mittelchen findest, wird sich an dem Grundproblem nicht viel ändern. Vor allem wird dir das Mittelchen nicht lange helfen. Die Symptome könnten sich verlagern.
Ich rate dir dringend etwas in deinem privaten Bereich zu verändern.
Schaff dir eigene Ruheoasen und einen Ausgleich, der dir gut tut. Geht es dir gut, werden alle davon profitieren.
Du schreibst, dass du drei Kinder hast. Wie jung sind die denn? Hier und da können Kinder auch schon mithelfen, kleine Aufgaben erledigen sie ganz gerne. Unsere Rasselbande ( 13J, 7J, 4J, 2J und 11 Monate haben auch schon altersentsprechende Aufgaben). Sie helfen ganz gerne mit und lernen ein Miteinander, was sich positiv auf die ganze Familie auswirkt.
Ein Haushaltsplan kann auch helfen.
50 Std-Woche? Reine Arbeitsstunden? Was arbeitest du denn? Du erwähnst einen Hof. Liegt die Arbeit im landwirtschaftlichen Bereich? Also bei dem Stundenumfag ist es wirklich wichtig, dass Raum und Zeit bekommst, um selbst herunterzukommen.
Kurz: Ein Kindermädchen könnte dir wöchentlich die Kinder für ein paar Stunden abnehmen, damit du Zeit für dich hast.
Du brauchst dir keine Vorwürfe zu machen. Ich kenne den Stress auch, bin auch berufstätig und habe eine große Familie. Nach der Arbeit brauche ich mindestens 30 Minuten nur für mich. Dann darf mich niemand ansprechen oder irgendetwas von mir wollen. Danach bin ich wieder voll ansprechbar.
Aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen, dass eine gute Organisation und Struktur das A&O ist. Mein Mann und ich haben einen gut funktionierenden Weg gefunden und wenn mal alle Stricke reißen, haben wir im Hintergrund noch liebe Menschen, die uns unterstützen.
Bist du alleinerziehend, oder hast du auch einen Partner? Wenn ja, auch die männliche Gattung kann hier und da mithelfen.
Vielleicht kennst du ja auch Menschen, die dir unter die Arme greifen können, damit du wieder einen Weg zu dir findest. Letztendlich profitieren alle davon.
Änderst du diese Situation nicht, wird es dir irgendwann noch schlechter gehen und davon hat wirklich niemand was.

Alles Gute:))

LG
Snowchen

Bewerten:0xNegative Bewertungen1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden

Andere Fragen mit ähnlichem Titel

  • Homöopathie
    Hallo Was haltet Ihr von Homöopathie? Habe mich heute mit einem Freund, der Homöopathie...
  • Homöopathie
    Wer hat Erfahrungen mit Homöopatie bei depressionen??? Bitte meldet euch zahlreichlich
  • Homöopathie
    Wer war schon mal bei einem Homöopathen? Kann er bei Depressionen helfen??? Eine Freundin gab...
mehr ansehen
[]