Blutdruck

Benutzer gelöscht?

Frage gestellt am
05.05.2013 um 16:58

Ich habe heute eine Langzeitmessung für den Blutdruck heute früh angelegt bekommen. Ich bin eine Angstpatienten, sowie sich das Ding aufpustet und misst, kriege ich Herzklopfen, es könnte zu hoch sein, nun ist es auch immer zu hoch, bis 170/110. Kein Wert ist normal gewesen bis jetzt.
Nun hab ich noch ein Handmessgerät und messe zwischendurch und die Werte sind dann normal, wie kommt sowas. Ich denke, daß beide Geräte in Ordnung sind und gut messen. Kann es sein, daß mein Blutdruck schon steigt, wenn sich das Ding aufpumpt? Dann muss ich dem Arzt das morgen irgendwie erklären, daß es sein kann, das es psyschich ist. Also das eine Geräte immer zu hoch, daß wovor ich Angst habe, wenn es schon aufpumpt und das normale, was ich immer nehme ist normal. Mensch, ich kriege die Krise. Ich sollte auch nicht immer draufgucken, aber ich kann nicht anders, ich muss wissen, wie der Wert ist.

Patientendaten

Eingetragen durch: Patient
Bewerten:0xNegative Bewertungen1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden

Antworten

Sie müssen angemeldet sein um selbst eine Antwort zu verfassen.
Loggen Sie sich ein, oder registrieren Sie sich hier schnell und kostenlos.

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
  • Umarmt werden und Mut machen
Anmelden

11 Antworten:

frank44
Benutzerbild von frank44
06.05.2013 13:02

Ja Jacko, es geht vielen so. Mein Blutdruck war auch immer Top. Das ist kein Indiz für das Nichtvorliegen von Herzerkrankungen.
Übrigens: "Hinter manchen Panikattacken stecken spontan auftretende Herzrhythmusstörungen, die unerkannt geblieben sind. Eine medikamentöse Behandlung der Herzbeschwerden beseitigt die anfallartigen Angstzustände."
Es geht auch anders herum. Auf jeden Fall ist so eine Diagnosestellung organischer Ursachen schwer, wenn sofort das Wort "Psychosomatik" ins Spiel gebracht wird und an einen Therapeuten überwiesen wird.

Bewerten:0xNegative Bewertungen3x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Benutzer gelöscht?

06.05.2013 08:53

Vom Frage-Steller selbst

Ja Jacko, da hast du Recht, das mit den Skills, ich habe echt Schwierigkeiten, die in diesen Momenten einzusetzen, die Angst ist oft so stark, daß ich dann kaum an die Skills denke, ich habe viele gelernt und habe auch einen Notfallkoffer. Den hab ich gestern auch benutzt, das Gummiband immer und immer wieder.
Aber ich muss gestehen, ich war wie im Wahn mit diesem blöden messen. alle viertel Stunde hat sich das aufgepumpt und ich habe immer drauf geschaut, wollte nie kontrollieren, aber wie eine Sucht, gucken, was macht der Druck und schon war er oben. Hinterher mit dem anderen Gerät war er schnell wieder unten. Bis ich das gesterIn abend absolut nicht mehr ausgehalten habe, diese Selbstkontrolle. Für mich war der Skill, das abzumachen, sonst wäre ich noch durchgedreht, echt.
Ich verfalle aber immer wieder dem, daß ich denke, es könnte was körperliches sein, dabei ist es immer psychosomatisch, aber ich habe angst, daß ich mal was körperliches übersehe und es immer auf die Psyche schiebe, so gehts ja auch nicht. Und das macht mir Angst. Ich bin ja dann eigentlich froh, daß es psychosomatisch ist, dann bin ich oftmals wieder beruhigt und mache mir keine Gedanken mehr. Danke, daß du mir geschrieben hast. LG tine

Bewerten:0xNegative Bewertungen1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Jacko67
Benutzerbild von Jacko67
06.05.2013 08:41

Dann ist doch alles im grünen Bereich. Es geht vielen so und das ist nicht unnormal. Wenn der Blutdruck mal höher ist, sich ansonsten im normalen Bereich bewegt, sollte das doch nicht weiter gravierend sein.
Durch jahrelange Therapie wirst du Skills erworben haben, die dann wirksam sind. Nur wäre es wichtig, diese immer wieder zu üben, auch wenn es nicht gleich klappt. So kann man gute Kompromisse schließen und muss nicht gleich zur nächsten Pille greifen.

Bewerten:0xNegative Bewertungen1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Benutzer gelöscht?

06.05.2013 08:21

Vom Frage-Steller selbst

Hallo @ich willswiss. ich habe keinen Fehler gemacht, so wie du das behauptest. Habe das Gerät eben abgegeben. Der Arzt zeigte sehr viel Verständnis und war auch nicht sauer. Er kann das gut nachvollziehen, daß aus Angst der Blutdruck jedesmal gestiegen ist, er sagte, ich hätte das dann schon eher abmachen sollen, dann wäre mir viel Druck erspart geblieben und auch die Angst. Er erlebt das öfters, daß die Werte dann bei den Patienten höher sind, als sonst. Ich soll nun mit meinem Apparat einen Tag lang alle Stunde messen und dann schaut er sich die Werte nochmal in Ruhe an. Er denkt, daß ich kein Problem mit dem blutdruck habe und das ich das mit dem Psychologen und der Psychiaterin nochmal besprechen soll. Ängste können so viel anrichten. Und da kann er auch keine Medikmente gegen Bluthochdruck geben, wo ich ja eigentlich keinen Hochdruck habe.
Also nicht gleich was von Fehlern faseln, nicht gleich immer noch draufschlagen. Alles im grünen Bereich.

Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
ich wills wis…
Benutzerbild von ich wills wissen
06.05.2013 00:52

Ja, meine liebe Madam, denke mal, das Du einen Fehler begangen hast mit dem Abnehmen des Gerätes, jetzt wird der Arzt wohl oder übel eine zweite Langzeitmessung veranlassen, und das zu Lasten eines anderen Patienten, denn von diesen Geräten hat man ja nicht gerade mal so ein Dutzend zur Hand in einer normalen Praxis - Dir selber hast Du auch damit geschadet, denn eine eventuell erforderlich Therapie wird nun sehr verzögert begonnen werden. Mit Bluthochdruck kann man nicht spaßen, schnell ist ein Schlaganfall oder ein Infarkt passiert und dann schreist Du, warum man Dir nicht früh genug geholfen habe!
Ich bin selber schon seit Jahren Blthochdruckpatient und ich weiß, wovon ich rede!

Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
unschuldsengel
Benutzerbild von unschuldsengel
05.05.2013 19:31

taja das schlimme am zu hohen bluddruck ist mann merkt ihn nicht oder nur selten .... ich hätte es nicht abgemacht aber ich kann dein Gefühl nach voll ziehen bei mir war das die ersten 2 stunden so dannach habe ich das nicht mehr so gemerkt durch dein abmachen kommst du nicht weiter wird ja wohl ein grund geben warum der Arzt ne 2r4 h messung und ein ekg anordent
und auch im EKG kann mann stress und Panik erkennen ich finds unklug von dir

Bewerten:0xNegative Bewertungen1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Benutzer gelöscht?

05.05.2013 19:22

Vom Frage-Steller selbst

@frank, so habe ich es auch nicht geschrieben, daß der steigt durch das Aufpumpen, klar das ich damit meinte, daß sofort die Anspannung kam und die Angst, danach hab ich immer mit dem anderen gemessen und es war einigermaßen normal. Ich habe das 24-h-Ding nun abgemacht, ich mach mich ja irre. Ich scheine da solche Angst vor zu haben, jedesmal wenns aufpumpt, ich hab mir auch jeden Wert angesehen, der 1. heute früh in der Praxis war zu hoch, bin auch mit einer Panikattacke mit dem Auto dorthin, klar daß der zu hoch war und das machte mir Angst und jeder blieb so hoch. Ich fühle mich aber nicht, daß ich zu hohen Blutdruck habe. Und wie gesagt, eine Messung eine Minute später war normal.
war aber klar, daß du mich irgendwie angreifst.

Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Benutzer gelöscht?

05.05.2013 19:10

Mir ging es während meiner Langzeitmessung auch so. Man ist angespannt und die Angst tut ihr übriges. Das würde ich dem Arzt erklären.
Alles Gute.

Bewerten:0xNegative Bewertungen1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
frank44
Benutzerbild von frank44
05.05.2013 18:52

Na ja @ Resie, am Arzt kann es nicht liegen, der ist vermutlich nicht zugegen. ;-)

Ich glaube ja eher nicht, daß der Blutdruck sich direkt durch das Aufpumpen der Manschette erhöht. Wird wohl er die Folge der psychischen Anspannung und der Angst sein. Wäre auch blöd, würden die Dinger die Werte verfäschen.

Bewerten:0xNegative Bewertungen1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Benutzer gelöscht?

05.05.2013 18:31

Das ist bei meiner tochter genauso beim Arzt Blutdruck viel zu hoch zu hause mit Gelenkmanschette ganz normal nun hat sich der Arzt die gemessenen werte über einen gewissen Zeitraum notieren lassen nachdem in der Praxis das Gelenkgerät auf Übereinstimmung mit dessen Armmanschette kontrolliert wurde und so konnte festgestellt werden ,dass der Blutdruck immer nur in der Praxis vor lauter Aufregung hoch war lg

Bewerten:0xNegative Bewertungen1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Jacko67
Benutzerbild von Jacko67
05.05.2013 17:07

Es sollte doch kein Problem sein, deine Beobachtung dem Arzt bei der morgigen Auswertung mitzuteilen.
Ich halte es nicht für außergewöhnlich, dass der Blutdruck unter diesen Bedingungen steigt. Eigentlich solltest du mit deiner Kontrollmessung zufrieden und beruhigt sein.

Bewerten:0xNegative Bewertungen1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden

Andere Fragen mit ähnlichem Titel

  • Blutdruck
    89 zu 53 puls 78???????????
  • Blutdruck
    Da ich auch unter Ängsten leide, habe ich hier eine Frage. Ich nehme gegen Hohen Blutdruck...
  • blutdruck
    könnte die Aufnahme Stangl eine Ursache zum Höhe Blutdruck sein?
mehr ansehen
[]