Diabetes mellitus, daher Gefäßprobleme und Nervenstörungen

Anonymer Benutzer
Frage gestellt am
01.01.2013 um 19:11

In einem wissenschaftlichen Bericht wurde behauptet, daß Alpha-Liponsäure Gefäßschäden beheben kann und Acethyl-L-Carnitin gut gegen diabetische Neuropathie eingesetzt werden kann. Da scheint doch wohl eine Verwechslung vorzuliegen! Denn überall liest man, daß gegen Nervenschäden Liponsäure eingesetzt wird.
Können Sie mir da zustimmen?
Danke R. Breithaupt

Patientendaten

Geburtsjahr: 1938(75 Jahre)
Geschlecht: männlich
Gewicht: 108,0 kg
Größe: 185,0 cm
Eingetragen durch: Patient
Bewerten:0x Positive Bewertungen
Missbrauch melden

Antworten

Sie müssen angemeldet sein um selbst eine Antwort zu verfassen.
Loggen Sie sich ein, oder registrieren Sie sich hier schnell und kostenlos.

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
  • Umarmt werden und Mut machen
Anmelden

1 Antworten:

bermibs
Benutzerbild von bermibs
01.01.2013 19:43
Hallo, das muss eine Verwechslung sein. Auch Burgerstein gibt an, dass Alpha-Liponsäure vorzugsweise gegen die Nervenschmerzen (Polyneuropathie) bei Diabetes eingesetzt wird.
Die Gefäß stärkende Wirkung von Carnitin dürfte auch nur eine mittelbare Wirkung sein. Burgerstein: " Carnitin erleichtert die Kontrolle über den Blutzuckerspiegel, erhöhte Blutfettwerte (besonders Triglyceride) werden gesenkt."
http://www.files.bermibs.de/fileadmin/pdf/naehrstoffe-burgerstein/diabetes.pdf
http://www.files.bermibs.de/fileadmin/pdf/vitalstoffe-allgemein/_handbuch_naehr-_und_vitalstoffe.pdf (Seiten 240 - 243)
In diesem Buch sind auch Abschnitte zu Alpha-Liponsäure und Carnitin zu finden.
LG bermibs
Bewerten:1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden

Weitere Fragen zu

Medikamenten:  Liponsäure
Krankheiten:  Empfindungsstörungen
Themen:  Neurologische Erkrankungen

Verwandte Fragen

[]