Hohen Blutdruck ohne Chemie senken

Anonymer Benutzer
Frage gestellt am
09.07.2020 um 12:51

mein Mann hat seit einigen Wochen sehr hohen Blutdruck, er möchte aber keine Chemie Tabletten nehmen, wir haben nun über Homviotensin gelesen und es in Tabletten und auch in Tropfenform
bestellt. er hat gestern Abend mal die erste Tablette genommen und heute morgen die zweite.
der Blutdruck ist aber noch nicht runtergegangen .. wie lange dauert es denn bis die Tabletten wirken,
gibt es noch einen Tipp wie man den Blutdruck senken kann ohne Chemie einzunehmen, etwas Sport und
die Keto Diät hat er jetzt mal angefangen zu machen .. aber ob das was hilft .. wäre super ich bekäme eine Anwort.. jetzt schon mal danke schön.. und allen gute Besserung

Patientendaten

Geburtsjahr: 1965(55 Jahre)
Geschlecht: männlich
Gewicht: 70,0 kg
Größe: 178,0 cm
Eingetragen durch: Angehöriger
Bewerten:0xNegative Bewertungen2x Positive Bewertungen
Missbrauch melden

Antworten

Sie müssen angemeldet sein um selbst eine Antwort zu verfassen.
Loggen Sie sich ein, oder registrieren Sie sich hier schnell und kostenlos.

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
  • Umarmt werden und Mut machen
Anmelden

4 Antworten:

Benutzer gelöscht?

11.07.2020 10:42

Homoviotensin ist ein homöophatisches Präparat.

Sich hauptsächlich darauf zu verlassen, dass es garantiert sehr hohen Blutdruck senkt, erachte ich persönlich als sehr fragwürdig.
Bei wirklich massiv erhöhten Blutdruckwerten würde ich selbst solch eine Therapie ggf. unterstützend in Betracht ziehen - wenn der behandelnde Arzt dafür sein "Ok" gibt.

Bei wirklich stark erhöhten Blutdruck besteht ein gesteigertes Risiko für einen (akuten) Herzinfarkt oder Schlaganfall (neben all den schlimmen Folgeschäden, den langwieriger hoher Blutdruck auslöst). Es ist essentiell notwendig, den RR rasch auf ein niedriges, gleichmäßigeres Level zu senken - eben medikamentös. Homöophatisch alleine ist das in dieser Form so nicht möglich.

Womöglich kann man die Behandlung alternativ "mit begleiten". Dies sollte jedoch nur unter Rücksprache mit dem Arzt geschehen. Eine "blutdruckfreundliche" Ernährungsumstellung und Änderung der Lebensweise zur Unterstützung ist immer gut und zu empfehlen.

Bewerten:0xNegative Bewertungen7x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Katy_71

10.07.2020 18:21

Mit Homoviotensin bitte langsam beginnen ich habe gleich mit 2 begonnen also früh 1 und abends eine heute begann plötzlich die Erstverschlimmerung ganz furchtbar bin mit Fahrrad gefahren und plötzlich Angst und ganz kommisch unwohl bin sofort wieder nach Hsuse gefahren reduziere sie auf 1 früh und nehme täglich weizenkeimöl wegen dem hohen vitamin e Gehalt Blutdruck ist normal 124/74/64 aber diese Erstverschlimmerung oh man hab echt Angst bekommen übrigens ich war immer schlank und hatte immer hohen Blutdruck jetzt durch die Betablocker habe ich in fast 20 Jahren 20 kg zugenommen jetzt wurde dieser halbiert und das Gewicht geht langsam runter ..

Bewerten:2xNegative Bewertungen6x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
petronilla
Benutzerbild von petronilla
10.07.2020 09:58

Naturheilmittel und Ernährungsumstellung können bei sehr hohem Blutdruck nur bedingt helfen. Aber das wird Deinem Mann ja sicher schon der Arzt gesagt haben. Wenn jemand nur leicht erhöhten Blutdruck hat, kann es evtl. ausreichen, es mit Naturheilmitteln zu versuchen.
Ich kann nur sagen bei sehr hohem Blutdruck sollte man seine Gesundheit nicht aufs Spiel setzen. Es kann ein Schlaganfall drohen, oder eine schwere Herzinsuffizienz. Und damit ist überhaupt nicht zu spaßen. Hier sollte auf keinen Fall gefragt werden: Willst Du Tabletten nehmen. Genauso ist es bei einer Krebserkrankung. Ich kenne Fälle, wo genau das soz. in die Hose gegangen ist, weil sich der Patient auf keinen Fall der entsprechenden Therapie unterziehen wollte.
Genau dafür haben wir ja die moderne Medizin.
Ich selbst bin keinesfalls der Naturmedizin gegenüber abgeneigt. Aber man muss hier genau abwägen.
Ich selbst sage immer: Bei kleineren gesundheitlichen Problemen erstmal mit Naturheilmitteln versuchen, bei größeren ist die moderne Medizin zuständig.
Früher gab es noch viel mehr Schlaganfälle als jetzt. Es hatte auch kaum jemand seinen Blutdruck gemessen, und wohl auch nicht die richtigen Medikamente genommen. Wer mag total behindert den Rest seines Lebens verbringen, wenn es denn anders gegangen wäre?

Bewerten:2xNegative Bewertungen9x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
bermibs
Benutzerbild von bermibs
10.07.2020 09:21

Hallo,
hier sind Auszüge aus orthomolekularen Handbüchern zu Fragen von Mikronährstoffen, Ernährung und einiges mehr.
http://www.files.bermibs.de/privat/pdf/bhn12/bluthochdruck_b-g-s.pdf
 
Hier brauchst du aber etwas Geduld, da Mikronährstoffe und auch Homviotensin nur langsam wirken. Ganz wichtig ist auch die artgerechte Ernährung.
LG bermibs

Bewerten:4xNegative Bewertungen5x Positive Bewertungen
Missbrauch melden

Weitere Fragen zu

Medikamenten:  Homviotensin

Verwandte Fragen

[]