höllische Schmerzen nach FSME-Impfung

petronilla
Benutzerbild von petronilla
Frage gestellt am
23.07.2018 um 18:10

Anfang Mai habe ich mir eine Auffrischungsimpfung gegen FSME geben lassen. Ich habe zuvor noch niemals mit irgendeiner Impfung Probleme bekommen. Aber diesmal.
Ich wache jede Nacht von höllischen Nervenschmerzen geplagt auf. Der Schmerz geht vom li. Oberarm (Impfarm)in die Schulter, Nacken und bis zum Brustbein, und zeitweise auch bis zur Hand hinunter. Heute Nacht hat sich der Schmerz sogar auf die rechte Schulter ausgedehnt. Ich war selbstverständlich einige Tage nach der Impfung sowohl beim Hausarzt, als auch beim Neurologen, wo mich dieser hingeschickt hatte. Der Neurologe meinte, es sei eine Nervenentzündung und ich solle Gabapentin nehmen. Das tue ich auch, und zwar 300 mg am späten Nachmittag und nochmals 300 mg bevor ich ins ins Bett gehe. Manchmal hilft das Medikament, dann wieder nicht. Untertags geht es mit den Schmerzen, und auch, sobald ich aufstehe, aber beim Liegen, egal in welcher Position, ist es ganz schlimm. Auch habe ich Probleme beim Anziehen. Irgendwie schaffe ich es dann immer.
Hat jemand hier im Forum Erfahrung, und könnte er mir evtl. einen Rat geben?

Patientendaten

Geschlecht: weiblich
Eingetragen durch: Patient
Bewerten:0xNegative Bewertungen1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden

Antworten

Sie müssen angemeldet sein um selbst eine Antwort zu verfassen.
Loggen Sie sich ein, oder registrieren Sie sich hier schnell und kostenlos.

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
  • Umarmt werden und Mut machen
Anmelden

3 Antworten:

new user

24.07.2018 11:19

Wie ich das verstehe, haben Sie diese Beschwerden seit Anfang Mai (eben seit der besagten Impfung).

Das sollten Sie auf keinen Fall "einvernehmlich" so lassen!

Informieren Sie den Neurologen (und ggf.) auch den Hausarzt über die weiter bestehenden Beschwerden trotz Medikamente, dass entweder die Diagnostik neu angekurbelt (der erhobene Befund (wirklich ?) "Nervenentzündung" nochmal durchdacht) oder die Behandlung dann neu koordiniert wird (...anderes Medikament?)

...Sollte auch von ärztlicher Seite ggf. geäussert worden sein, Nervenschmerzen dauern womöglich länger, gibt es womöglich doch noch andere medikamentöse Möglichkeiten zur Linderung.

Lassen Sie sich bitte ärztlich beraten!

Alles Gute!

Bewerten:0xNegative Bewertungen2x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
ich wills wis…
Benutzerbild von ich wills wissen
24.07.2018 00:11

Die Erfahrunge nach einer Impfung können sehr unterschiedlich sein, aber DeineBeschwerden müßten eigentlich nach einigen Tagen von selber verschwinden, geht es länger,dann mit dem Arzt sprechen.

Bewerten:0xNegative Bewertungen11x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Blaue Elise
Benutzerbild von Blaue Elise
23.07.2018 19:16

Vor kurzem hatte ich auch diese Impfung. Merkte aber gar nichts. Vllt. hängt es bei dir auch nicht damit zusammen und es ist nur ein Zufall das du gerade jetzt diese Schmerzen bekommst. Mein Arzt sagte der Stoff wo früher drin war und Nebenwirkungen verursacht ist jetzt nicht mehr drin. Weil ich auch die Sorge um die Nebenwirkungen hatte.

Bewerten:0xNegative Bewertungen2x Positive Bewertungen
Missbrauch melden

Weitere Fragen zu

Medikamenten:  Gabapentin
Krankheiten:  Neuropathie
Themen:  Neurologische Erkrankungen

Verwandte Fragen

[]