Ibuflam 600 mg, Ellenbogen-Handicap re

Anonymer Benutzer
Frage gestellt am
22.03.2016 um 19:40

Hallo,

unter den Medis konnte ich nix zu Ibuflam finden.
Habe im rechten Ellenbogen leichte Schmerzen und Schwierigkeiten normale Bewegungen (z.B. Tasse zum Mund) auszuführen. Deswegen wurde mir das verschrieben. Die Ärztin sah etwas Blaues am Gelenk, ich im Spiegel auch. Ich bat um Ursachenklärung, ein MRT-Termin folgt noch.
Vermutlich ist eine Überlastung durch einen Bandschleifer (kopfüber benutzt) Ende des letzten Sommers Schuld. War da auch beim Arzt, eine Überweisung folgte. Die Spritze in das Ellenbogengelenk führte erst zur Verschlimmerung, dann zu weniger Beschwerden. Nun, ein paar Monate später, komme ich mir gehandicapt vor, da normale Tagesabläufe Schwierigkeiten bereiten. Und ein Medikament ohne genaue Ursachenklärung zu nehmen, find ich auch nicht so erquickend.

Patientendaten

Eingetragen durch: Patient
Bewerten:0xNegative Bewertungen1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden

Antworten

Sie müssen angemeldet sein um selbst eine Antwort zu verfassen.
Loggen Sie sich ein, oder registrieren Sie sich hier schnell und kostenlos.

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
  • Umarmt werden und Mut machen
Anmelden

6 Antworten:

Anonymer Benutzer

26.04.2016 01:07

Vom Frage-Steller selbst

Befund ist nun da: Tennisarm. Sehne ausgeprägt betroffen und Kollateralband mitbetroffen. Habe ne Überweisung für radiale Stoßwellentherapie bekommen.

Bewerten:0xNegative Bewertungen1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
unschuldsengel
Benutzerbild von unschuldsengel
23.03.2016 09:52

ich rate dir dringend zur ergo oder physio zu gehen ... eine Op ist nicht zwingend erforderlich ... du kannst dir auch erst mal eine bandage aufschreiben lassen um die Sehnenansätze zu schützen ...

LG von einer ergo :-)

Bewerten:0xNegative Bewertungen3x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
icabel

22.03.2016 22:34

Lieber Fs ich hatte auch einen Tennisarm, der wurde bei mir ruhig gestellt, ca 4 Wochen danach war alles ok
also alles ohne Op
Wünsche Gute Besserung

Bewerten:0xNegative Bewertungen2x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Anonymer Benutzer

22.03.2016 20:56

Vom Frage-Steller selbst

Der Verdacht der jungen Ärztin lautet Tennisarm. Dem kann ich zustimmen. Nun las ich, dass eine Stoßwellentherapie oder sogar eine OP helfen soll. Welche Therapie ist am erfolgsversprechendsten?

Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Anonymer Benutzer

22.03.2016 20:45

Vom Frage-Steller selbst

Danke dir, Traene. Unter Medis fand ich zwar nix, aber in der rechten Leiste unter Wirkstoffe zu Ibuprofen.

Bewerten:0xNegative Bewertungen1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Traene
Benutzerbild von Traene
22.03.2016 20:28

Es ist ein Schmerzmittel. Unter dem Wirkstoff Ibuprofen suchen, da wirst du mehr dazu finden. Und Diagnosen können hier auch nicht gegeben werden, da musst du auf deinen Termin warten.

Bewerten:0xNegative Bewertungen2x Positive Bewertungen
Missbrauch melden

Weitere Fragen zu

Medikamenten:  Ibuflam

Verwandte Fragen

[]