tamsulosin

Anonymer Benutzer
Frage gestellt am
12.01.2014 um 13:32

kann tamsulosin von Frauen eingenommen werden bei reizblase

Patientendaten

Eingetragen durch: Patient
Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen
Missbrauch melden

Antworten

Sie müssen angemeldet sein um selbst eine Antwort zu verfassen.
Loggen Sie sich ein, oder registrieren Sie sich hier schnell und kostenlos.

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
  • Umarmt werden und Mut machen
Anmelden

5 Antworten:

Nimue
Benutzerbild von Nimue
13.01.2014 01:20

Na geil, ich wusste es, wir sind anatomische Naturwunder. Ich kannte aus der Anatomie nur den Ausdruck der Paraurethraldrüse ... Das diese Drüse auch als weibliche Prostata bezeichnet wird, war mir nicht bekannt.

Aber es bleibt dabei, das Tamsulosin ist kein Med für die weibliche Reizblase ... und wird eben beim Mann eingesetzt.

Bewerten:0xNegative Bewertungen2x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
frank44
Benutzerbild von frank44
13.01.2014 01:01

Schlammklopper ... *grins* Hier die Strafe:

"Die weibliche Prostata ist ein Schwellgewebe rund um die Harnröhre. Das Prostatagewebe verfügt über zahlreiche Drüsen und Gänge, die rund um die Harnröhre und neben der Harnröhrenöffnung in die Schleimhaut münden. Länge und Form variieren, es existieren viele Drüsen, was zu massivem Freudenfluss führen kann. In den Drüsen wird Ejakulat produziert, das durch die Harnröhre und die Harnröhrennebenkanäle austritt.

http://die-prostata.com/weibliche-prostata-g-punkt/#sthash.InKO8Vez.dpuf

Bewerten:0xNegative Bewertungen1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Nimue
Benutzerbild von Nimue
12.01.2014 21:27

Hab ich doch gesagt. Tamsulosin ist ein Medikament zur Behandlung von Prostatabeschwerden. Lt. Anatomie besitzt die der Mann. Frau (auch Schwangere) können damit nicht aufwarten, es sei denn, sie wären ein anatomisches Naturwunder ...

Bewerten:0xNegative Bewertungen3x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
frank44
Benutzerbild von frank44
12.01.2014 21:17

"Darf das Mittel von schwangeren und stillenden Frauen angewandt werden?

Das Medikament ist aufgrund des Anwendungsgebietes nur für Männer bestimmt."

Bewerten:0xNegative Bewertungen3x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Nimue
Benutzerbild von Nimue
12.01.2014 20:49

- enthält den Wirkstoff Tamsulosin
- gehört in die Gruppe der Alpha-1-Rezeptorenblocker
- der Wirkstoff mindert die Spannung der glatten Muskulatur in der Prostata und in der Harnröhre (Urethra)
- Tamsulosin sorgt für leichteren Fluss des Harn durch die Harnröhre
- Wasserlassen wird erleichtert, Drangempfinden wird vermindert.
- Tamsulosin ist ein verschreibungspflichtiges Medikament und darf nur auf ärztliche Anweisung angewendet werden.

Anwendungsgebiete:
Behandlung von Männern mit Beschwerden im Bereich des unteren Harntrakts, die im Zusammenhang mit einer gutartigen Vergrößerung der Prostata (sogenannte benigne Prostatahyperplasie) stehen. Zu diesen Beschwerden gehören Schwierigkeiten beim Wasserlassen (dünner Strahl), Harnträufeln, starker Harndrang, Harnstottern und sehr häufiges Wasserlassen sowohl tags als auch nachts.

Auszug aus der Apothekenrundschau
http://www.apotheken-umschau.de/do/extern/medfinder/medikament-arzneimittel-information-Tamsulosin-HEXAL-0-4mg-Retardkapseln-R94158.html

Soweit ich informiert bin, kann dieses Medikament nicht bei Frauen angewendet werden, einfach aus der Tatsache heraus, dass sie keine Prostata haben. Du kannst dieses Medikament also nicht bei Deinen Beschwerden anwenden. Du solltest Dich in die Behandlung eines Urologen begeben, der Deine Beschwerden behandeln kann.

Bewerten:0xNegative Bewertungen3x Positive Bewertungen
Missbrauch melden

Andere Fragen mit ähnlichem Titel

  • Tamsulosin
    Kann aus ärztlicher Sicht ein Unterschied des o.g. Medikamentes der Hersteller "Hexal" bzw....
  • Tamsulosin
    Hallo, ist Tamsulosin (was ich für besseren Harnabfluss einnehme) mit Finural vom Zweck her...
  • Tamsulosin
    Was geschieht, wenn die Ejakulation in die Blase erfolgt?
mehr ansehen
[]