Alkohol

Zimtstern

Frage gestellt am
24.09.2011 um 19:17

Hallo,

ich möchte nun endlich vom Alkohol weg. Gibt es ein Medikament, was ich nehmen kann und welches auch wirklich gut hilfe? Ich möchte Einkaufen gehen können und nicht immer mit einer Flasche Wein nach Hause kommen. Wenn ich dann ein Glas Wein trinke, ist am Ende die Flasche leer.

Ich möchte natürlich ein Medikament, was (fast) keine Nebenwirkungen hat, das Schwitzen abstellt, den Saufdruck mindert und das Schlafen wieder erleichtert. Wache derzeit mehrmals in der Nacht auf. Hinzu kommt, dass ich (glaube ich) auch ein wengi depressiv bin. Habt Ihr Antworten für mich?

Danke vorab :-)
Zimtstern

Patientendaten

Geburtsjahr: 1961(50 Jahre)
Geschlecht: weiblich
Gewicht: 70,0 kg
Größe: 176,0 cm
Eingetragen durch: Patient
Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen
Missbrauch melden

Antworten

Sie müssen angemeldet sein um selbst eine Antwort zu verfassen.
Loggen Sie sich ein, oder registrieren Sie sich hier schnell und kostenlos.

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
  • Umarmt werden und Mut machen
Anmelden

10 Antworten:

Benutzer gelöscht?

25.09.2011 17:33

Ich empfehle Dir, einen guten Akupunktur/Akupressurtherapeuten aufzusuchen. Durch das setzen der Nadeln werden Punkte im Körper stimuliert, die auf das Suchtverhalten einwirken und beruhigen. Alles Gute, Beryll

Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Benutzer gelöscht?

25.09.2011 16:23

Neben Therapie, SHG ect... kann ich Revia empfehlen.

Bewerten:0xNegative Bewertungen1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Nutzloser Tro…

25.09.2011 13:25

naltrexon könnte da vielleicht helfen. ist als nemexin und neuerdings auch revia bekannt aber schwer zu bekommen ausser bei einer psychiatrischen institutsambulanz. und gegen den reiz, beim gang durch die schnapsgasse zuzugreifen hilft vielleicht campral, ist aber individuell verschieden und ohne qualifizierte gespräche geht sowieso nichts.

Bewerten:0xNegative Bewertungen2x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Benutzer gelöscht?

25.09.2011 09:31

Ich glaube so einfach den Alkohol durch ein Medikament ersetzen geht nicht. Ich stimme da Hans-Achim zu. Schau mal woher das kommt der Druck zum Trinken. Stressabbau, Probleme etc. Da muss sich was ändern im Leben (und ich weiß das ist schwer manchmal vielleicht auch fast unmöglich). Geh die Sache aktiv an, rede mit Ärzten, Therapeuten, gegen Stress hilft täglicher Sport. Ich wünsche dir viel Glück und ohne Alkohol schläft man wunderbar und vieles macht viel mehr Spaß.

Bewerten:0xNegative Bewertungen2x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Benutzer gelöscht?

25.09.2011 04:40

Antabus (Disulfiram) wäre ein Medikament, was da für verwendet wird. Es ist verschreibungspflichtig und kann nicht so gekauft werden.

http://www.gifte.de/Giftpilze/antabus.htm

Bewerten:1xNegative Bewertungen2x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Claus F. Diet…

25.09.2011 01:38

Hallo,
laß Dich bitte von Deinem Hausarzt beraten, auch im Hinblick auf eine Psychotherapie.
Weiter empfehle ich Dir Selbsthilfegruppen und Beratungsstellen Alkohol, z.B. Anonyme Alkoholiker http://www.anonyme-alkoholiker.de/index.php oder www.blaues-kreuz.de
in Anspruch zu nehmen.
Ich wünsche Dir viel Erfolg.

Herzliche Grüße und Gottes Segen!
Claus

Claus F. Dieterle Heilpraktiker / Psychotherapie

Bewerten:0xNegative Bewertungen3x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Benutzer gelöscht?

24.09.2011 19:55

Ich fürchte ich muss Dich entäuschen, ein Medikament das "fast " keine Nebenwirkungen hat und gleichzeitig den "Saufdruck " mindert gibt es meiner Meinung nach nicht, leider. Ich denke, dass Dein Problem eine reine Kopfsache ist, eine radikale Infragestellung sämtlicher
Lebensgewohnheiten. Zum Beispiel: Warum eigentlich trinke ich ? Ich weiss, das klingt un-
angenehm, ist aber vielleicht ein gangbarer Weg, oder ?

Bewerten:0xNegative Bewertungen4x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
frances
Benutzerbild von frances
24.09.2011 19:39

...ach Zimtstern, Du schreibst mir aus dem Herzen ! Here we go again! Genau meine Welt. So geht`s mir auch !! Medis gibt`s nicht dafür- glaube ich, nur einen festen Willen, und da fehlt`s eben. Was machst Du sonst noch ?
Mit dem Schlafen hab ich auch Probleme. Da helfen mir seit Jahren "Schlafsterne" aus der Apotheke (ohne Rezept!) 1/2 Tabl. hilft da schon.
Schreib mir mal. Freue mich über jeden Kontakt.
lb. Gruß Frances

Bewerten:0xNegative Bewertungen3x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
YellowAngel
Benutzerbild von YellowAngel
24.09.2011 19:35
http://www.sanego.de/Medikamente/Baclofen/
schau mal hier nach. Ohne Nebenwirkungen? ...ist meist noch nicht mal Naturheilkunde....LG und gutes Gelingen
Bewerten:1xNegative Bewertungen4x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Thius175
Benutzerbild von Thius175
24.09.2011 19:34

Also, wenn du ein Medikament sucht, dass gut gegen den Entzug wirkt dann sei dir Distraneurin genannt. Aber glaube nicht, dass es ein Medikament frei von Nebenwirkungen gibt.

Bewerten:1xNegative Bewertungen3x Positive Bewertungen
Missbrauch melden

Andere Fragen mit ähnlichem Titel

  • Alkohol
    Liebe User, ich möchte Euch mal fragen, was ich nur tuen kann. Meine Mom ist den Alkohol...
  • alkohol
    wie verträgt sich citalopram mit alkohol
  • Alkohol
    Hallo, mein Freund geht nächsten Mittwoch auf Reha und willl selber,ohne sich in einer Klinik...
mehr ansehen
[]