Oprioramol,Angststörungen,Panik...

Anonymer Benutzer
Frage gestellt am
19.12.2019 um 19:30

Habe vor ca. 5 Wochen das Symptome das ich ab und zu nach mehr nach Luft ziehen muss....es ist eine lange Geschichte...Habe wie alle berufliche Mütter Stress...dann viel unterwegs mit Freunden seeehr viel Partys und dann kann dann mich das ich ich seit über Axt Jahren ein Myom hatte(würde wegen den Anfall) die op vorgezogen sollte erst in Januar sein...Ich Jahr mich seit Ende September so da rein gesteigert , habe oft mich aufs die cozch gelegt und es abgemessen weil ich dachte es wächst...Ich bekam immer Panik dachte es ist größer geworden...das ging zwei Monate so habe nur noch gegoogelt! Hatte Angst vor der Operation und Diagnose ...und dann kann das mit der Luft schnappen...in der Notaufnahme ekg Abnahme..es war alles ok...dann abends wider dahin weil es nicht weg ging..die meinten es wäre Angstzustände...kam zu Hause an und dann kamen starkeBlutungen dann bekam ich Angst...dann ins Krankenhaus zur Notaufnahme wo ich operiert werden sollte...wäre alles ok mir zwischenblutungen...die Angst würde schlimmer...am Montag Herzrasen dazu mit Luft und hohen Blutdruck ...hausärztin mich ins Krankenhaus eingewiesen Verdacht auf Lungenembolie....hat sich nichts bestätigt ....Geröntgt wider Blutwerte,Ultraschall der Organe alles ok...aber herzrasen, hohen Blutdruck und die Luft.Schlafstörungen..op würde vorgezogen...jetzt nehme ich Opripramol 50 am Anfang nur 0-0-50...+Tavor 0'5...dann beim Neurologen gewesen ich soll 50-50-0 und 1 zoplicon zum schlafen....Habe ab und zu das mein Herzschlag merke , an zu Verschwommen sehe...Bekommen, Knie weich , Lust los...Angst alleine zu sein...Einkaufen geht gar nicht...dann merkt man Besserung und sind das Nebenwirkungen...

Patientendaten

Geburtsjahr: 1975(44 Jahre)
Geschlecht: weiblich
Gewicht: 49,5 kg
Größe: 159,0 cm
Eingetragen durch: Patient
Bewerten:0xNegative Bewertungen1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden

Antworten

Sie müssen angemeldet sein um selbst eine Antwort zu verfassen.
Loggen Sie sich ein, oder registrieren Sie sich hier schnell und kostenlos.

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
  • Umarmt werden und Mut machen
Anmelden

1 Antworten:

netsaxman
Benutzerbild von netsaxman
19.12.2019 21:49

*Die Nebenwirkungen sind doch im Beipackzettel zu lesen.

Bewerten:0xNegative Bewertungen1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden

Weitere Fragen zu

Medikamenten:  Opipramol

Verwandte Fragen

[]