Linoladiol HN zur inneren Anwendung bei Lichen Sclerosus

Anonymer Benutzer
Frage gestellt am
26.09.2016 um 11:31

Hallo,

Ich habe schon immer sehr starke Schmerzen beim Geschlechtsverkehr, diese sind so stark dass es im Grunde kaum möglich ist. Ich war schon bei mehreren Ärzten, meine letzte Gyn. hat mich vor ein paar Wochen an die UniKlinik geschickt, dort wurde ich sogar vom Chefarzt behandelt. Dieser hat eine Untersuchung unter Narkose empfohlen. Ich bekam eine Bauchspiegelung und sie haben sich die Gebärmutter und den Scheideneingang genauer angesehen.
Im Bauchraum und mit der GM ist anscheinend alles okay. Es wurde eine Probe meiner Vaginalen Schleimhaut entnommen mit Verdacht auf Lichen Sclerosus.
Die Pathologie meinte es wären "Aspekte von Lichen Sclerosus" erkennbar und das Gewebe ist leicht chronisch entzündet. Man verwies mich wieder an meine Gyn. die nun das Lichen behandeln soll.

Meine Gyn. verschrieb mir Linoladiol HN. Allerdings zur inneren Anwendung und ich soll die Creme ca. 2-3 Monate anwenden. Ich bin nun total verwirrt, da im Beipackzettel steht, dass die Creme NICHT für die innere Anwendung gedacht ist und auch nicht länger als 4 Wochen verwendet werden soll. Rein Äußerlich ist bei mir (noch?) alles okay, es juckt auch nicht und die Haut scheint in Ordnung, anscheinend habe ich das Lichen bisher nur innen.

Ich bin nun wie gesagt recht verwirrt, soll ich die Creme trotzdem wie empfohlen verwenden?
Ist der Pathologie Befund mit der Aussage "Aspekte von Lichen Sclerosus" bereits eine richtige Diagnose?

Patientendaten

Geburtsjahr: 1987(29 Jahre)
Geschlecht: weiblich
Gewicht: 68,0 kg
Größe: 180,0 cm
Eingetragen durch: Patient
Bewerten:0xNegative Bewertungen1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden

Antworten

Sie müssen angemeldet sein um selbst eine Antwort zu verfassen.
Loggen Sie sich ein, oder registrieren Sie sich hier schnell und kostenlos.

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
  • Umarmt werden und Mut machen
Anmelden

1 Antworten:

ich wills wis…
Benutzerbild von ich wills wissen
08.10.2016 00:09

Frage Deinen Gyn nochmals genau wegen der Anwendung und sage ihm auch, das der BPZ eine andere Aussage beinhaltet.
Sollte er seine Anweisung wiederholen, so verlange von ihm eine ausreichende Erklärung und bleiben Dir dann Zweifel, dann hole Dir eine Zweitmeinung bei einer Kollegin ein.
Dann bist Du auf der sicheren Seite.

Bewerten:0xNegative Bewertungen2x Positive Bewertungen
Missbrauch melden

Weitere Fragen zu

Verwandte Fragen

[]