Reizdarmsyndrom oder Lampenfieber?

Britta
Benutzerbild von Britta
Frage gestellt am
07.04.2021 um 12:47

Ein weit verbreitetes Problem, das vermutlich viele kennen, aber man spricht nicht gerne darüber.
Man will aus dem Haus gehen, ist schon fix und fertig angezogen, dann aufeinmal dieser Druck, schnell noch auf die Toillette, aber es reicht noch immer nicht. Die Zeit wird knapp, aber der Druck kommt wieder.
Endlich ist man unterwegs und dann im Supermarkt oder wo man sich gerade aufhält, wieder dasselbe.
Es ist peinlich, aber man muss fragen, ob man das Örtchen aufsuchen darf.
Wer kennt das und wie geht ihr damit um?
Gibt es ein Geheimrezept, wie man das Problem am Besten lösen kann?

Patientendaten

Geburtsjahr: 1950(71 Jahre)
Geschlecht: weiblich
Gewicht: 51,0 kg
Größe: 158,0 cm
Eingetragen durch: Patient
Bewerten:0xNegative Bewertungen1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden

Antworten

Sie müssen angemeldet sein um selbst eine Antwort zu verfassen.
Loggen Sie sich ein, oder registrieren Sie sich hier schnell und kostenlos.

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
  • Umarmt werden und Mut machen
Anmelden

4 Antworten:

guka
Benutzerbild von guka
07.04.2021 17:46

Hallo Britta, ich kenne dies auch und es belastet wirklich sehr. Da ich mit Ängsten und Panik so wie isabel belastet bin, darf bei mir nie etwas schnelles unvorhersehbares passieren. Und dann noch schnell die Wohnung verlassen, da kommen Ängste hoch und die Toilette gehört da nur mir. Aber jetzt in der Coronazeit ist es wirklich schlimmer geworden, denn man hat ja Zeit, immer in den Körper rein zu hören. Ich habe leider auch kein Geheimrezept und es hilft dir nun wirklich auch nicht, aber ich versuche mir eine Zeit zu setzen, wo ich mit aller Ruhe dann aus dem Haus gehen kann. Eben ohne Stress. Nur gelingt es mir nur selten und somit ist ja schon ein Wegtrainieren auch nicht gegeben. Vielleicht gibt es sich bei dir wieder, wenn wir eine normale Zeit wieder ansteuern. Dir alles Gute.

Bewerten:0xNegative Bewertungen2x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Britta
Benutzerbild von Britta
07.04.2021 14:33

Vom Frage-Steller selbst

Meine Lieben,
ich glaube, es hat tatsächlich etwas mit Stress zu tun, das Problem ist erst seit Corona aufgetreten, weil ich seither eher selten das Haus verlasse und wenn ich mal raus muss dann fühle ich, dass so etwas wie "Lampenfieber" in mir aufsteigt. Oder doch auch etwas Angst?
Wegtrainieren lässt sich das wohl nicht, aber es belastet mich doch sehr.

Bewerten:0xNegative Bewertungen2x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
icabel

07.04.2021 14:17

Liebe Britta ich könnte mir Vorstellen das es auch Angstdurchfall sein könnte ,eben durch den ganzen Stress
Jetzt die Impfung vielleicht gehört das ja alles zusammen
weil ich kenn sowas durch meine Ängste auch
Ich weiß ja nicht ob das jetzt neu bei dir ist oder ob du das schon immer hattest
Gute Besserung Marion

Bewerten:0xNegative Bewertungen3x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
hilde1924
Benutzerbild von hilde1924
07.04.2021 13:20

Hallo Britta das kenne ich mein Mann hat damit zu kämpfen mal mehr mal weniger. Und ich finde durch Corona ist es schlimmer geworden. Obwohl er ein ruhiger und eigentlich ausgeglichener Mensch ist. Unser Hausarzt hat gesagt man könne den Darm trainieren das wäre möglich. Also ich kann nur sagen meinen Mann stört es sehr und er will sich vom Hausarzt genau erklären lassen wie das mit dem Training gehen soll. Er hat auch keine Lust mehr auf diesen Stress ich weiß ich habe Dir jetzt nicht wirklich geholfen aber Du bist nicht alleine mit dem Problem. Alles Gute von Herzen wünscht Dir Hilde.

Bewerten:0xNegative Bewertungen2x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
[]